09 Oktober 2011

Ripped Jeans Tutorial

Hallo :) Ich wurde gefragt, wie ich das mit meiner Hose aus dem letzten Post hinbekommen habe. Ich hab' mir gedacht dass ich es in Form von einem kleinen Post erklären will :)
-Also zuerst braucht ihr eine Jeans, die ihr gerade vor euch hinlegt oder anzieht, damit ihr euch die Stellen markieren könnt, an denen ihr die Löcher haben wollt. Außerdem noch eine Pinzette und eine Nadel.

1.Danach setzt ihr an die Stelle zwei Schnitte, die ihr nach Belieben groß machen könnt.

2.Nehmt eine Nadel und zieht aus den Rändern des "ausgeschnittenen" Teils diese kleinen, 
weißen ,querlaufenden Fäden heraus.


3.Wenn ihr genügen von diesen Fäden herausgezogen habt, dann könnt ihr kleine blaue, nach oben stehende Fäden sehen, die ihr dann mit einer Pinzette herausziehen könnt.Das macht ihr so lange, bis alle blauen Fäden verschwunden sind, und nur noch weiße zu sehen sind.


4. Am Ende sollte das ganze dann wie unten gezeigt aussehen. Damit das Ganze etwas schöner aussieht, könnt ihr noch die äußeren Ränder etwas ausfranzen. 
(das geht genauso wie oben, einfach mit der Nadel die weißen Fäden herausziehen)


Tipp: Wenn ihr so ein großes Loch wie ich machen wollt, dann geht schrittweise vor und schneidet nicht gleich einen riesigen Abstand zwischen die beiden Einschnitte, sondern macht das ganze lieber in kleinen Päckchen, die dicht untereinander liegen. Das sieht am Ende besser aus und ist auch nicht so umständlich und schwer, weil ihr dann keine meterlangen Fäden ziehen müsst :)
Ich habe die Ränder etwas krumm geschnitten, damit die Hose einfach etwas älter aussieht und nicht alles so perfekt gerade ist :) Es  gibt bestimmt noch andere Varianten, das zu machen. Aber ich fand diese Vorgehensweise am einfachsten.


Das Ganze könnt ihr euch nochmal HIER als Video ansehen.
Viel Erfolg! :)
Achja und schaut doch mal auf DIESEM Blog vorbei. Er ist von Alice. Sie bloggt Fotos & Mode.

Kommentare:

Patrick hat gesagt…

Gewagt aber irgendwie hat es was :)

Jacky hat gesagt…

vielen Dank für die super tolle Erklärung <3

LG, Jacky

www.jackyonblog.blogspot.com

judey sway hat gesagt…

Sehr cool, wusst ich nicht, das das so leicht geht, hab' meine Hosen bisher, wenn ich sie zerschnitten hab, kreuz und quer kaputt gemacht :D

Schau doch mal vorbei:
http://crackbitchh.blogspot.com/

Anne hat gesagt…

Danke für diesen Post - sehr hilfreich sicherlich für viele,die es selber machen wollen!

http://annesfashionlove.blogspot.com/